Trio Manz / Klett / Thiele

Boswiler Meisterkonzert

21

Oktober
 

Meisterkonzert I
Trio Manz / Klett / Thiele

Sonntag, 23. Januar 2022, 17.00 Uhr
Sebastian Manz, Klarinette
Martin Klett, Klavier
Friedrich Thiele, Violoncello

Claude Debussy (1862–1918)
Sonate für Flöte, Viola und Harfe instrumentiert für Klarinette, Violoncello und Klavier

Joseph Horovitz (*1926)
Sonatine (1981) für Klarinette und Klavier

John Novacek (*1964)
«Four Rags for two Jons» für Klarinette und Klavier

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Sieben Variationen WoO 46 über das Thema «Bei Männern, welche Liebe fühlen»

Johannes Brahms (1833–1897)
Trio op. 114 für Klarinette, Violoncello und Klavier)

Boswiler Künstlergespräch, 16.00 Uhr
Moderation: Stefanie C. Braun

Hier ist eine Premiere zu erleben: Für zwei der jungen Überflieger, für Sebastian Manz und Martin Klett, ist der Auftritt in Boswil ein Heimspiel. Sie sorgten in zahlreichen Konzerten am Boswiler Sommer und mit dem JSAG bereits für Beifallsstürme. Bei beiden kommen instrumentale Souveränität und prickelnde Bühnenpräsenz kongenial zusammen. Das neue Gesicht, der Cellist Friedrich Thiele, machte als Gewinner des ARD-Wettbewerbs 2019 auf sich aufmerksam, erst 24-jährig wird er das Trio im selben Geist ergänzen.

Das Klarinettentrio von Brahms ist ein Evergreen, den man nicht oft genug hören kann. Schon die Anfangsmelodie vom Cello glühend vorgetragen, ist ein Ohrwurm. Es ist typisch für Manz, dass er sich Werken annimmt, die original nicht für Klarinette vorgesehen sind. So dürfen wir gespannt sein, wie Debussys Trio mit drei anderen Instrumenten erklingt.

Horovitz und Novacek sind hierzulande kaum bekannt. Ihre Musik hat bei aller Kunstfertigkeit betont unterhaltenden Charakter. Während Horovitz mehr in der Tradition von Brass-Ensembles schreibt, ist Novacek ein begnadeter Ragtime-Komponist.

Bitte informieren Sie sich unter der aktuellen Besucherregelung, über die geltenden Massanahmen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.



Eintritt: CHF 70.–/55.–/45.–
(Stud./Lernende: Preisreduktion von CHF 30.– pro Ticket; Kinder unter dreizehn Jahren: frei; Mitglieder Förderverein: Preisreduktion von CHF 5.– pro Ticket)

ticket@kuenstlerhausboswil.ch oder
056 666 20 66 (Mo, Di, Do, Fr: 9.00–11.00 Uhr)
Abendkasse: 16.30 Uhr

Nach dem Konzert ab 19.15 Uhr: Dreigangmenü gekocht von der Künstlerhausköchin Natascha Brunold, CHF 55.–,
serviert im Gästehaus des Künstlerhauses, Boswil:

  • Cicorino rosso auf Orangenfilet an Honigsauce
  • Gefüllter Rindfleischvogel an Rotweinjus
    mit Mandelreis und Gemüsevariation
  • Dattelsablé an Zimt-Vanillerahm
    Vegetarisches Menü:

  • Cicorino rosso auf Orangenfilet an Honigsauce
  • Tofu-Rüebli-Ragout im Mandelreis Ring
  • Dattelsablé an Zimt-Vanillerahm

Die Platzzahl ist beschränkt, eine separate Reservation ist unerlässlich.

Achtung das Essen wird wieder im Gästehaus des Künstlerhauses Boswil serviert.