Veranstaltungs-Kalender

02.8.

Schlusskonzert

Sommer-Chorakademie

  • Künstlerhaus Boswil
  • Eintritt: frei, Kollekte

Schlusskonzert

Sommer-Chorakademie

Sängerinnen und Sänger
der Sommer-Chorakademie
Paul Phoenix, Leitung
Dominic Lam, Dirigent

Musik von William Byrd, Johannes Brahms, Max Reger, Thomas Morley, John Bennett, John Wilbye, Benjamin Britten und Paul Ayers

Apéro nach dem Konzert.

Nach dem grossen Erfolg 2018 findet die zweite Sommer-Chorakademie unter der Leitung des ehemaligen Tenors der King’s Singers, Paul Phoenix, vom 26. Juli bis 2. August am Künstlerhaus statt. Unterstützt wird sie vom Dirigenten Dominic Lam und der Pianistin Lily Scheck. Das Repertoire spannt einen breiten stilistischen Bogen von der Renaissance bis zu neueren Stücken für Chor a cappella. Eine spannende Klangreise – und gleichzeitig die Finissage der Klanginstallation am Künstlerhaus, «Pleasure Garden».

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • b567914c-dbed-4e62-9e14-a73998cb6a01
  • Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20190802T193009
  • 20190802T223009
  • Schlusskonzert : Sommer-Chorakademie

02.8.

Die poetische Klanginstallation im Garten des Künstlerhauses

Pleasure Garden

  • Künstlerhaus Boswil
  • Eintritt: frei

Die poetische Klanginstallation im Garten des Künstlerhauses

Pleasure Garden

7. Juli bis 4. August, täglich 08.00 bis 20.00 Uhr

Wir laden Sie ein, den Garten rund um das Künstlerhaus in einer neuen, ungewohnten Art zu entdecken.

Der Eintritt ist frei, und Sie bestimmen, wie lange und wo Sie Ihr ganz persönliches Klangerlebnis geniessen wollen.

Für einmal erklingt die Musik nicht in der Alten Kirche. Einen Sommer lang schaffen 32 Klangboxen, verteilt über den ganzen Garten des Künstlerhauses, einen spielerischen, kontemplativen Raum, in dem Sie sich frei bewegen können. Die australische Komponistin und Blockflötenvirtuosin Genevieve Lacey kreierte einen Klangraum, in dem sich Alltagsgeräusche und komponierte Klänge vermischen.

Flanieren Sie nach Lust und Laune, tauchen Sie ein in ein Hörerlebnis mit unbekannten und vertrauten Klängen. Wenn Sie auf dem Moränenhügel herumspazieren, werden Sie selbst Teil der Klanginstallation. Diese passt sich nämlich Ihren Bewegungen an.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • 5e77814f-ab50-472b-b796-962f439cacad
  • Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20190802T193012
  • 20190802T223012
  • Die poetische Klanginstallation im Garten des Künstlerhauses: Pleasure Garden

11.8.

Sommertournee JSAG

Kult

Tournee

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 10.30 Uhr, Eintritt: CHF 40.-/15.- (Stud./Lehrl.) Lindau: Eintritt frei. Kinder bis zwölf Jahre freier Eintritt

Weitere Konzerte:
Freitag, 9. August 2019, 19.30 Uhr
Kirche St Stephan, Lindau (D)

Freitag, 16. August 2019, 20.00 Uhr
Kirche St. Peter, Zürich

Sonntag, 18. August 2019, 17.00 Uhr
Kultur- und Kongresshaus, Aarau

 

Sommertournee JSAG

Kult

Jugend-Sinfonieorchester Aargau
Sebastian Manz, Klarinette
Hugo Bollschweiler, Leitung

George Gershwin (1898–1937)
Ouvertüre zu «Funny Face»

Aaron Copland (1900–1990)
Konzert für Klarinette, Streichorchester, Harfe und Klavier

Sergei Rachmaninow (1873–1943)
Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Audrey, Astaire und Gershwin. Wenn Kult denn je einer Definition bedurft hätte, ist sie hier mittels dreier unsterblicher Namen in Musicalstein gemeisselt. Das Dreamteam aus Funny Faces steht für einen einsamen Höhepunkt des US-Musicals der 50er-Jahre. Die Definition von Kult ist Gershwin allein schon lange. Nebst seinen sinfonischen Hammerwürfen gilt seine Musik für Film und Broadway aber immer noch als Geheimtipp. Die unnachahmliche Balance zwischen raffiniertem Handwerk und lässiger Coolness schafft Gershwin wie kein zweiter.

1947 vom Jazzklarinettisten Benny Goodman für 2000 Dollar bestellt, ist Aaron Coplands Klarinettenkonzert heute Gold wert. Die eigentümliche Mischung aus wehmütigem Americana-Idiom, nord- und südamerikanischer Popularmusik und schwindelerregender Jazzvirtuosität hat das Konzert rasch zu einem Überflieger im Repertoire gemacht. Bemerkenswert: Ohne eigentliches Schlagzeuginstrumentarium in der Besetzung schafft Copland das Kunststück, mit geschlagenen Harfenklängen und «slapping basses» den perkussiven Jazzgroove zu imitieren. Kult pur!

Für Rachmaninow wurde es die Sinfonie seines Lebens: Mit der Zweiten bewies er sich nach dem Desaster der 1. Sinfonie als Bezwinger der großen Form, überwand seine quälenden Selbstzweifel und schuf ein Werk, das in seiner verschwenderischen Melodik die U-Musik auf Jahrzehnte hinaus mit copy-paste-Material versorgt hat. Kult im speziellen ist das ausserirdische Adagio, dessen schiere Schönheit und radikale Emotionalität in der Geschichte der Sinfonik seinesgleichen sucht.

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • aa5d024d-6530-4ccc-b3b8-8c1fe1923284
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20190811T110005
  • 20190811T140005
  • Sommertournee JSAG: Kult

29.8.

Beethoven und Brahms

SJSO Chamber

Zu Gast am Künstlerhaus

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Eintritt: frei, Kollekte

Beethoven und Brahms

SJSO Chamber

SJSO Chamber
Kai Bumann, Leitung

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36

Johannes Brahms (1833–1897)
Streichsextett Nr. 1 B-Dur op. 18
Für Kammerorchester arrangiert von Kai Bumann

Das SJSO Chamber ist ein Kammerorchester, das professionelle Musiker, Studierende und Laien aus der ganzen Schweiz zusammenbringt. Eine einzige Regel gilt: Alle Mitspielenden sind ehemalige Mitglieder des Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchesters.

Vom 25. bis 30. August 2019 erarbeitet das Orchester im Künstlerhaus Boswil zum zweiten Mal ein neues Programm, das beim Schlusskonzert in der Alten Kirche präsentiert wird.

Das 1. Streichsextett von Brahms wurde vom Dirigenten Kai Bumann für Kammerorchester arrangiert.

Weiteres Konzert:
31. August, Menuhin-Forum, Bern

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • 65a610b7-3b10-4329-8b86-3747e0562794
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20190829T193016
  • 20190829T223016
  • Beethoven und Brahms: SJSO Chamber

01.9.

Benefizkonzert

Viel ♥ für Tiere

Zu Gast am Künstlerhaus

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 15.00 Uhr, Eintritt: CHF 86.90

Benefizkonzert

Viel ♥ für Tiere

Dechen Shak-Dagsay widmet den Tieren ein Mantra
Silvia Harnisch vertont das Tier auf dem Klavier
Mitsuo Hashimoto trompetet ein himmlisches SOS begleitet von Tiffany Butt auf dem Piano
Diggin’the Blues tröstet über den Schmerz der Strasse hinweg
Swiss Elvis Marcus C. King entführt Sie schnurrend «In the Ghetto»…

Ein Benefizkonzert für Katzen und Hunde von Santorini und in der Schweiz.

Die Vereine HILF DEM TIER (Schweiz) und Santorini Cats/STERiLA/SAWA (Zug/Santorini) laden Sie herzlich ein zu diesem wunderbaren Benefizkonzert. Erleben Sie einen unvergesslichen Anlass zugunsten der Katzen und Hunde von Santorini. Wir freuen uns sehr, wenn Sie mit Tierfreunden anreisen und diesen Event zu Ihrem Event machen: Geniessen Sie das kleine griechische Apéro-Buffet – hoffentlich bei bestem Wetter im Garten serviert – und dieses einmalige Konzertprogramm. 95% der Einnahmen kommen direkt den Tieren zugute. Durch die Kastration der Katzen wird eine Gesundung der bestehenden Population auf der Insel Santorini erreicht und den Tieren zu einem besseren Leben verholfen. Ausgesetzten Hundewelpen bietet die Auffangstation vor Ort Sicherheit und Liebe.

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • 44a15b7b-173d-489a-8912-deea092cb71a
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20190901T163045
  • 20190901T193045
  • Benefizkonzert: Viel ♥ für Tiere

05.9.

An American in Paris

Pianoduo Arte Animi

Zu Gast am Künstlerhaus

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.00 Uhr, Eintritt: CHF 35.–/15.– (reduziert)

An American in Paris

Pianoduo Arte Animi

Pianoduo Arte Animi
Yuka Munehisa, Klavier
Samuel Fried, Klavier

Werke von George Gershwin, Claude Debussy, Francis Poulenc u.a.

Das Pianoduo Arte Animi mit Yuka Munehisa und Samuel Fried stellt in seinem neuen Programm Stücke aus Amerika und Frankreich gegenüber – New York und Paris, Jazz und Belle Epoque, George Gershwin und Claude Debussy. Ein kurzweiliger Klavierabend mit Virtuosität und Emotionen.

Das Pianoduo Arte Animi überzeugt mit Feingefühl der musikalischen Phrasen, mitreissendem Temperament und konsequent umgesetzten Ideen.

Tickets ausschliesslich an der Abendkasse, 19.00 Uhr
Reservationen: info@arteanimi.ch
 

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • 98b01c9d-bb8e-48ce-8134-bfd296f0bd76
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20190905T193044
  • 20190905T223044
  • An American in Paris: Pianoduo Arte Animi

08.9.

Schlusskonzert

Fagottiade 2019

Zu Gast am Künstlerhaus

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Eintritt: frei, Kollekte

Schlusskonzert

Fagottiade 2019

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 27. Fagottiade

Die Fagottiade findet bereits zum 27. Mal statt, und zum ersten Mal in der inspirierenden Umgebung des Künstlerhauses Boswil. Im Schlusskonzert präsentieren die Fagottistinnen und Fagottisten die musikalischen Früchte ihrer gemeinsamen Probenarbeit unter der Leitung eines erfahrenen Teams.

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • f88cc0f1-4a16-4caa-84c9-04923432a7c2
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20190908T160011
  • 20190908T190011
  • Schlusskonzert : Fagottiade 2019

13.9.

Schlusskonzert des Meisterkurses Violine

Meisterliche Violinen

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Eintritt: frei, Kollekte

Schlusskonzert des Meisterkurses Violine

Meisterliche Violinen

 Teilnehmerinnen und Teilnhemr des Meisterkurses Violine mit Detlef Hahn

Höhepunkte des Konzert- und Sonatenrepertoires für Violine solo resp. Violine und Klavier

Im Schlusskonzert präsentieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Meisterkurses Violine mit Detlef Hahn die Früchte einer intensiven Arbeitswoche.

Bereits zum 17. Mal leitet Detlef Hahn den Meisterkurs Violine am Künstlerhaus Boswil. Der renommierte Pädagoge ist überzeugt: «In einer oberflächlichen Zeit, in der alles auf Effekt, Präsentation und ‹Hype› ausgerichtet ist, ist die intensive und auf sich bezogene Ruhe des Studiums auf dem Lande besonders ergiebig.»
 

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • 41a34240-1e02-4107-8b23-2f01b10fe4d7
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20190913T193044
  • 20190913T223044
  • Schlusskonzert des Meisterkurses Violine: Meisterliche Violinen

15.9.

Kinderkonzerte Künstlerhaus

Bäkäfä der Baumkäfer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 10.30 Uhr, Eintritt: Kinder bis zwölf Jahre CHF 5.– / Jugendliche, Lehrlinge, Studenten CHF 10.– / Erwachsene CHF 25.– / Familienkarte CHF 50.– (beide Eltern/Grosseltern und alle Kinder bis zwölf Jahre)

Kinderkonzerte Künstlerhaus

Bäkäfä der Baumkäfer

Domenica Ammann, Märchen, Komposition, Kostüme, Puppenfiguren, Bühnenbild
Marco Friedmann, Gitarre
Dundubhi Dikel, Violine, Erhu (chinesische Geige)

Poetische Märchenerzählung mit Musik, Liedern und Puppenfiguren für Kinder ab drei Jahren.

Bäkäfä der Baumkäfer kennt viele Märchen und Geschichten, die Bäume einander erzählen. Ja, ihr habt richtig gehört: Bäume können sprechen! Es ist für uns Menschen einfach nicht hörbar. Sie sprechen baumisch. Aber keine Sorge, Bäkäfä erzählt euch die Geschichte in Mundart. Zwei besondere Wesen, die Baumhüter Arb & Arba, umrahmen die Geschichte von „Elisa und die chli Elfe Amarilli“ mit geheimnisvollen Klängen. Nebst Gitarre, Violine und Kalimba wird ein besonderes Instrument, die Erhu, eine chinesische Geige, erklingen.

Eintritskarten können auch ohne Reservation an der Tageskasse bezogen werden.

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • 9981f1b9-d7a2-43cd-896e-679100ffa803
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20190915T110057
  • 20190915T140057
  • Kinderkonzerte Künstlerhaus: Bäkäfä der Baumkäfer

22.9.

Boswiler Meisterkonzert

Barragán, Ioniţă, Floristán

Boswiler Meisterkonzerte

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 60.–/45.–/35.– (Stud./Lehrl.: CHF 25.–; Kinder bis zwölf Jahre: frei

Nach dem Konzert: 3-­Gang-­Menü, CHF 55.–, serviert vom Restaurant Hirschen, Bünzen:

Gebratene Riesencrevetten auf grilliertem Gemüse
Französische Maispoulardenbrust an Pfirsich-­Pfeffersauce
mit Wildreis und Gemüse
Dessert von der Platte

Vegetarisches Menü:
Antipasti mit grilliertem Gemüse, Oliven und
italienischem Käse
Getreideschnitzel an Pfirsich-­Pfeffersauce
mit Wildreis und Gemüse
Dessert von der Platte

Die Platzzahl ist beschränkt, eine separate Reservation
ist unerlässlich.

Boswiler Meisterkonzert

Barragán, Ioniţă, Floristán

Pablo Barragán, Klarinette
Andrei Ioniţă, Violoncello
Juan Pérez Floristán, Klavier

Johannes Brahms (1833–1897)
Sonate für Klarinette und Klavier Nr. 2 Es-­Dur op. 120/2

Robert Schumann (1810–1856)
Papillons für Klavier op. 2
Fantasiestücke für Violoncello und Klavier op. 73/1–3

Jörg Widmann (*1973)
Nachtstück für Klarinette, Violoncello und Klavier

Johannes Brahms (1833–1897)
Klarinettentrio a­-Moll op. 114

Die vier letzten Kammermusikwerke von Johannes Brahms sind der Klarinette gewidmet: zwei Sonaten mit Klavier, ein Trio mit Cello und Klavier und ein Quintett für Klarinette und Streichquartett. Die Klarinettenliteratur erhielt so gleich vier herausragende Repertoirestücke, von denen zwei in diesem Konzert erklingen. Gekoppelt sind sie mit Schumann, der sich als Brahms’ Mentor mit seiner Musik in idealer Weise in das Programm einbindet, und mit dem geheimnisvollen «Nachtstück» von Jörg Widmann.

Mit Pablo Barragán, Andrei Ioniţă und Juan Perez Floristán spielen drei junge Musiker, die als Shootingstars in den letzten Jahren ihr grosses musikalisches Potential bereits weltweit unter Beweis gestellt haben.

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Peter Wipf im Gespräch mit den Musikern

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • d22c492b-4039-40aa-af62-68c27a82a062
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20190922T170032
  • 20190922T200032
  • Boswiler Meisterkonzert: Barragán, Ioniţă, Floristán

28.9.

Konzert mit optionaler Tavolata musicale

Barocke Reiselust

Zu Gast am Künstlerhaus

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 18.15 Uhr, Eintritt: Konzert: CHF 30.–/45.–/60.–; Tavolata: CHF 65.– (ohne Konzerteintritt)

Konzert mit optionaler Tavolata musicale

Barocke Reiselust

CHAARTS Chamber Artists
Maurice Steger, Blockflöte

Konzert mit optionaler Tavolata musicale

Solo- und Ensemble-Werke von Vivaldi, Corelli, Händel, Finger, Brescianello und Babell

Maurice Steger hat durch seine lebendige Art die Blockflöte völlig neu positioniert. Mit ihm an der vordersten Bühnenkante der weltweit besten Konzertsäle, setzt Steger in puncto Ausdrucksstärke und Virtuosität allem bisher Bekannten die Krone auf: Fetzige Koloraturen, herausgeschleuderte Spitzennoten, lyrische Klang-Honigströme und federleichte Tanzpassagen wirft er stets mit bedingungsloser Hingabe dem Publikum entgegen.

Für das Programm «Barocke Reiselust» unternehmen er und CHAARTS eine Reise quer durch das europäische Virtuosentum des 18. Jahrhunderts. Das Beste, was die umherreisenden, miteinander im Wettstreit stehenden Komponisten damals ihren anspruchsvollen höfischen Auftraggebern offerierten, erstrahlt hier in alter Frische.

Vorverkauf telefonisch: 078 637 21 44 (Mi, Do, Fr 8.30 – 11.30 Uhr)

Eine Buchung der Tavolata ohne Konzert ist nicht möglich, jedoch kann das Konzert ohne Tavolata besucht werden.

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • 6dd81fe4-197c-4650-9700-7a2294fa52cd
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20190928T190058
  • 20190928T220058
  • Konzert mit optionaler Tavolata musicale: Barocke Reiselust

27.10.

Boswiler Meisterkonzert

Chiaroscuro Quartet

Boswiler Meisterkonzerte

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 60.–/45.–/35.– (Stud./Lehrl.: CHF 25.–; Kinder bis zwölf Jahre: frei)

Nach dem Konzert: 3-­Gang-­Menü, CHF 55.–, serviert vom
Restaurant Hirschen, Bünzen:

Süss­saure Kürbissuppe mit Curryschaum
Hirschpfeffer nach Art des Chefs mit Rotkraut und Spätzli
Dessert von der Platte

Vegetarisches Menü:
Süss­saure Kürbissuppe mit Curryschaum
Vegetarischer Herbstteller mit Pilzragout
Dessert von der Platte

Die Platzzahl ist beschränkt, eine separate Reservation
ist unerlässlich.

Boswiler Meisterkonzert

Chiaroscuro Quartet

Chiaroscuro Quartet
Alina Ibragimova, Violine
Pablo Hernán Benedí, Violine
Emilie Hörnlund, Viola
Claire Thirion, Violoncello

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Streichquartett c­-Moll op. 18/4

Fanny Mendelssohn (1805–1847)
Streichquartett Es-­Dur

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Streichquartett Nr. 13 B-­Dur op. 130 (mit alternativem Finale)

Nach ihrem Violinrezital mit Cédric Tiberghien 2017 kehrt Alina Ibragimova mit ihrem Chiaroscuro Quar­tet zu den Boswiler Meisterkonzerten zurück. Das international besetzte Quartett (Russland, Spanien, Schweden, Frankreich) widmet sich auf Darmsaiten und mit historischen Bögen der Klassik und frühen Romantik. Ihren hochgelobten eigenen Klangcharakter umschrieb die britische Zeitung The Observer als «Schock für die Ohren im besten Sinn».

Neben einem frühen und einem späten Quartett Beethovens wird Fanny Mendelssohns Es-­Dur-­Streichquartett – eine Art Fantasiestück im Geiste der Romantik – auf besonderes Interesse stossen. Erst in den letzten Jahren ist deutlich geworden, dass Fanny Mendelssohn, die zu Lebzeiten gegen das «Unstatthafte» einer weiblichen Komponistin zu kämpfen hatte, heute als bedeutendste Komponistin der deutschen Romantik anzusehen ist.

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Thomas Gartmann im Gespräch mit den Musikerinnen und Musikern

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • 64be3245-018a-450a-8e40-2a95205240bb
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20191027T170027
  • 20191027T200027
  • Boswiler Meisterkonzert: Chiaroscuro Quartet

01.11.

Eine Kollekttivperformance mit 100 Mitwirkenden.

Schraffur

  • Aargauer Kunsthaus, Aargauerplatz, Aarau
  • Eintritt: CHF 35.–/25.– (Ermässigt)

Eine Kollekttivperformance mit 100 Mitwirkenden.

Schraffur

 Fritz Hauser – Schraffur für das Aargauer Kunsthaus

Aufführungen:

Freitag, 2. November 2019
18.00 und 19.30 Uhr

Samstag, 3. November 2019
18.00 und 19.30 Uhr

Das Projekt des Basler Schlagzeugers und Komponisten Fritz Hauser basiert auf einer Kindheitserinnerung: das repetitive Schaben, Kratzen, Wischen, das beim Zeichnen mit Neocolor-Stiften oder beim Abpausen rauer Oberflächen mit dem Bleistift entsteht. So eigensinnig wie der Projektname ist die Instrumentierung der «Schraffur für das Aargauer Kunsthaus»: Hundert Mitwirkende bringen das Gebäude mit Schlagzeugstöcken und chinesischen Essstäbchen zum Klingen. Fitz Hauser entwickelte die Performance speziell für die Ausstellung «MASKE. In der Kunst der Gegenwart» des Aargauer Kunsthauses.

Schraffieren Sie mit!
Fritz Hauser sucht Mitwirkende jeden Alters, die bei seiner spektakulären Kollektivperformance mitwirken. Sie tragen zu einer Gesamtkomposition bei, die nur gemeinsam in der Gruppe entstehen kann – ein einmaliges Erlebnis! Musikalische Vorkenntnisse brauchen Sie nicht.

Probentermine:
Samstag, 19. Oktober 2019, 11.00-17.00 Uhr, Schulhaus Boswil
Sonntag, 20. Oktober 2019, 14.00-19.00 Uhr, Schulhaus Boswil
Samstag, 26. Oktober 2019, 14.00-19.00 Uhr, Künstlerhaus Boswil
Montag, 28. Oktober 2019, 14.00-19.00 Uhr, Aargauer Kunsthaus, Aarau
Mittwoch, 30. Oktober 2019, 17.00-20.00, Aargauer Kunsthaus, Aarau

Der Besuch sämtlicher Proben ist für Mitwirkende obligatorisch!

Anmeldung per Mail bis 15. September 2019

Flyer

Ein Projekt des Künstlerhauses Boswil in Kooperation mit dem Aargauer Kunsthaus.

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • 00725701-5728-4434-8553-42412e6d73e9
  • Aargauer Kunsthaus, Aargauerplatz, Aarau
  • 20190724T103259
  • 20191101T180025
  • 20191101T210025
  • Eine Kollekttivperformance mit 100 Mitwirkenden.: Schraffur

17.11.

Boswiler Meisterkonzert

Amandine Beyer & Gli Incogniti

Boswiler Meisterkonzerte

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 70.–/55.–/45.– (Stud./Lehrl.: CHF 25.–; Kinder bis zwölf Jahre: frei)

Nach dem Konzert: 3-­Gang-­Menü, CHF 55.–, serviert vom
Restaurant Hirschen, Bünzen:

Bündner Gerstensuppe
Schweinsfilet im Rohschinkenmantel an Cognacsauce
mit Risotto und Gemüse
Dessert von der Platte

Vegetarisches Menü:
Bündner Gerstensuppe
Gemüsehacksteak an Cognacsauce mit
Risotto und Gemüse
Dessert von der Platte

Die Platzzahl ist beschränkt, eine separate Reservation
ist unerlässlich.

Boswiler Meisterkonzert

Amandine Beyer & Gli Incogniti

Ensemble Gli Incogniti
Marco Ceccato, Violoncello
Amandine Beyer, Violine und Leitung

Joseph Haydn (1737–1809)
Violinkonzert C-­Dur Hob. VIIa:1

Franz Xaver Richter (1709–1789)
Sinfonie Nr. 1 B-­Dur

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788)
Sinfonia Nr. 5 b-­Moll Wq 182/5
Sinfonia Nr. 1 G-­Dur Wq 182/1
Cellokonzert a-­Moll Wq 170

Ein schon seit langem gehegter Wunsch für die Boswiler Meisterkonzerte geht mit der Verpflichtung der französischen Barock­-Violinistin Amandine Beyer und ihres Ensembles Gli Incogniti in Erfüllung. Der Name des Ensembles hat sein Vorbild in der venezianischen Musikvereinigung des 17. Jahrhunderts: Accademia degli Incogniti. Er passt zur Vorliebe der Musikerinnen und Musiker für das Unbekannte in all seinen Formen, das Experimentieren mit Klängen, die Erschliessung neuen Repertoires oder die Wiederentdeckung der «Klassiker».

Ihre engagierte und stilistisch geschlossene Sicht auf die präsentierten Werke gilt dem Übergang vom Barock zur Klassik mit Richter und Haydn, vor allem aber mit Carl Philipp Emanuel Bach, der in seiner Musik visionär Empfindsamkeit sowie Sturm und Drang vereint.

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Anna Kardos im Gespräch mit den Musikerinnen und Musikern

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/konzerte
  • e166b99a-ea94-4df9-9e0c-b63a635e7087
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20190724T103259
  • 20191117T170042
  • 20191117T200042
  • Boswiler Meisterkonzert: Amandine Beyer & Gli Incogniti
nach oben