Boswiler Frühling – Komponieren in Freundschaft

Boswiler Frühling

29

Januar
 

Boswiler Frühling - Komponieren in Freundschaft

Sonntag, 07. April 2024, 11.00 Uhr
Eva Zavaro Violine
Andreas Janke Violine
Eva Zavaro Violine
Nils Mönkemeyer Viola
Ivo Gass Horn
Yulianna Avdeeva Klavier
Benjamin Engeli Klavier
Oliver Schnyder Klavier

Programm
F.A.E.-Sonate
Allegro (Albert Dietrich)
Intermezzo. Bewegt, doch nicht zu schnell
(Robert Schumann)
Scherzo. Allegro (Johannes Brahms)
Finale. Markiertes, ziemlich lebhaftes Tempo
(Robert Schumann)
Johannes Brahms
Trio Es-Dur für Horn, Violine und Klavier, op. 40

Es gibt sie, aber nicht sehr häufig: Gemeinschaftskompositionen. Das Komponieren ist ein einsames Geschäft, da lässt man sich nicht so gerne stören. Gelegentlich aber haben sich Musiker:innen zusammengeschlossen, um etwas gemeinsam zu gestalten. Manchmal verteilten sie die Rollen unterschiedlich: der eine notierte die Melodien, der andere harmonisierte sie, der dritte instrumentierte sie. Manchmal haben sie nacheinander kurze Abschnitte in einem Stück oder eine Variation in einem Zyklus ausgestaltet.

Aus einem Freundschaftsbund heraus ist die sogenannte «F.A.E.-Sonate» in zwei Oktobertagen des Herbsts 1853 entstanden. Die drei Buchstaben bedeuten «Frei, aber einsam» und lassen sich auch musikalisch umsetzen: Robert Schumann schrieb Intermezzo und Finale, Albert Dietrich, ein Schüler Schumanns, übernahm das Eingangsallegro, der junge von Schumann protegierte Johannes Brahms das Scherzo. Diese Dreimännersonate wurde sogleich im privaten Rahmen aufgeführt, blieb aber danach lange unbeachtet liegen.

Persönliche Gegebenheiten stecken auch hinter dem Horntrio von Brahms. Einerseits erinnert er damit an das Waldhorn, das er früh spielen lernte; andererseits ist es eine intime Erinnerung an die kurz zuvor verstorbene Mutter: ein durch und durch romantisches Stück also, das der Komponist übrigens 1866 in Zürich erstmals öffentlich spielte



Eintritt: CHF 70.–/55.–/45.–
(Stud./Lernende: Preisreduktion von CHF 20.– pro Ticket; Kinder unter dreizehn Jahren: frei; Mitglieder Förderverein: Preisreduktion von CHF 5.– pro Ticket)

ticket@kuenstlerhausboswil.ch oder 056 666 20 66 (Mo-Fr: 9.00–11.00 Uhr)