Bläsersolisten Aargau mit dem Pianisten Teo Gheorghiu

Zu Gast am Künstlerhaus

08

Oktober
 

Frankreich – die Reise der Bläsersolisten Aargau mit dem Pianisten Teo Gheorghiu

Montag, 23. November 2020, 19.30 Uhr
Claudia Weissbarth, Flöte
Renato Bizzotto, Oboe
Thomas Hunziker, Klarinette
Patrik Lüscher, Fagott
Karl Fässler, Horn
Theo Gheorghiu, Klavier

Camille Saint-Saëns (1835 – 1921)
Caprice sur des Airs Danois et Russes op. 79, pour Flute, Hautbois, Clarinette et Piano
Poco Allegro
Andantino
Moderato
Allegro vivace

Claude Debussy (1862 – 1918)
«La serenade interrompue» pour Piano solo
«La puerta del vino» pour Piano solo

Darius Milhaud (1892 – 1974)
Sonate (1918) pour Flute, Hautbois, Clarinette et Piano
Tranquille
Joyeux
Emporté
Douloureux

Maurice Ravel (1875 – 1937)
«Alborada del Gracioso» pour Piano solo

Francis Poulenc (1899 – 1963)
Sextet pour Piano et Quintet à Vent
Allegro viviace (Très vite et emporté)
Divertissement (Andantino)
Finale (Prestissimo)


Im Frankreich des frühen 20. Jahrhunderts hat insbesondere das Schaffen der Komponistengruppe Groupe des Six (dazu gehören u.a. Poulenc und Milhaud) das Bläser-Repertoire massgeblich bereichert. Die Bläsersolisten Aargau konnten den international preisgekrönten Pianisten Teo Gheorghiu, bereits berühmt in seiner Kindheit als Hauptdarsteller im Film Vitus, für dieses spannende Projekt verpflichten, das Leckerbissen der Klavierkammermusik mit Bläsern von Poulenc, Milhaud und Saint-Saëns enthält. Teo Gheorghiu wird das Programm mit Solostücken für Klavier von Claude Debussy und Maurice Ravel bereichern.



Eintritt
CHF 40.–/30.– (AHV)/20.– (Schüler/Studenten)/ Kinder bis 16 gratis

Die Platzzahl ist auf 50 Personen beschränkt.
Nutzen Sie den direkten Vorverkauf!




Abendkasse ab: 18.30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass der Vorverkauf für dieses Konzert nicht über das Büro des Künstlerhauses möglich ist.