Liebe Freundinnen und Freunde des Künstlerhaus Boswil

Letzte Woche haben wir Sie über das Ende der Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Mitarbeiter und Projektleiter Andreas Fleck informiert, vor allem bekannt als Leiter des Boswiler Sommers.  Die Meldung führte zu verschiedenen Berichterstattungen und Kommentaren, welche wir gerne mit diesem Schreiben nochmals einordnen und mit Fakten unterlegen:

  • Die Zusammenarbeit wurde von Andreas Fleck beendet. Wir verstehen, dass es eine schmerzhafte Entscheidung ist, ein so einzigartiges Zentrum zu verlassen. Es ist jedoch ein persönlicher Entscheid, den es zu akzeptieren gilt.
  • Mit der künstlerischen Leitung wurden in den letzten Monaten die nötigen Ressourcen budgetiert und ihr zur Verfügung gestellt. Wie schon in der Vergangenheit erhielt Andreas Fleck auch im vergangenen Jahr die übliche Unterstützung von der Kommunikations- und Marketingabteilung, der beauftragten Werbeagentur, aber auch vom Betrieb und der Finanz- und Verwaltungsabteilung.
  • Der Stiftungsrat ist geschlossen der Meinung, dass das Künstlerhaus Boswil eine strategische Justierung braucht um mittel- bis langfristig zukunftsfähig zu sein.
    Die von der Stiftung gewünschte und vom Kanton unterstützte Neuausrichtung ist notwendig, um die Veränderungen, die den Sektor der klassischen Musik kennzeichnen und die den Genuss von Konzerten und Veranstaltungen verändern werden, erfolgreich zu bewältigen. Andreas Fleck und alle anderen Projektleiterinnen wurden in die Entwicklung der Strategie mit einbezogen.
  • Es erfolgte per 19. Januar 2023 eine Freistellung, welche aus arbeitsrechtlichen Gründen nicht kommentiert werden kann. Wir waren und bleiben weiterhin offen für Gespräche mit Andreas Feck.
  • Der Boswiler Sommer kann in der etablierten Form in diesem Jahr nicht stattfinden. Veranstaltungen im Sommer 2023 sind indes im Rahmen des 70-jährigen Jubiläums geplant. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren. Weitere Informationen folgen im April.

Ihnen allen, liebe Freundinnen und Freunde des Künstlerhauses, versichern wir, dass die Musik und die Musiker weiterhin im Zentrum unserer Institution stehen. In diesem Sinne blicken wir absolut zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns auf die weitern Begegnungen mit Ihnen.

Stefan Hegi, Präsident des Stiftungsrats   &  Claudio Rossetti, Geschäftsführer

Boswil, 24. Januar 2023