Licht und Schatten

 Licht und Schatten

Die Jubiläumstournee 2015 feiert 10 Jahre Ensemble Boswil für Neue Musik; sie steht unter dem musikalischen Motto „Licht und Schatten“.
Unter diesem Thema sollen unterschiedliche kompositorische, konzeptuelle und stilistische Ansätze, wie in wichtigen Werken der zeitgenössischen Musik mit den Parametern Licht und Schatten umgegangen wird, reflektiert werden. Die vorgesehenen Werke versammeln Komponisten der älteren und mittleren Generation aus Italien, Grossbritannien und der Schweiz – letztere ist mit einem zentralen Werk des Basler Komponisten Rudolf Kelterborn (2015 84-jährig) prominent vertreten.

Ensemble Boswil
Christian Schumann, Leitung
Robert Koller, Bariton

 

 

 

 

Ivan Fedele (*1953): Notturno für 11 Instrumente (1988/2004)
Rudolf Kelterborn (*1931): Ensemble-Buch I
ein Zyklus für Bariton und Instrumente mit Gedichten von Erika Burkart (1990)
Niccolo Castiglioni (1932-1996): Quilisma für Klavierquintett (1977)
Peter Maxwell Davies (*1934): A Mirror of Whitening Light
(Speculum Luminis Dealbensis)
für 14 Intrumente (1976-77)


Termine
Probewoche, Künstlerhaus Boswil, 5.-10.10.2015

Konzerttermine:
Boswil, Künstlerhaus, Alte Kirche, Samstag 10.10., 19.30 Uhr
Lugano, Conservatorio della Svizzera italiana, Sonntag, 11.10. , 19.00 Uhr
Bern, HKB, Konzertsaal Papiermühlestrasse, Samstag, 24.10., 19.30 Uhr
Basel, Musik-Akademie, grosser Saal, Sonntag 25.10. 19.30 Uhr
 

Christian Schumann, Leitung

Christian Schumann, Leitung

Christian Schumann wurde 1983 in Freiburg im Breisgau als Sohn ungarischer Eltern geboren. Nach dem Abitur studierte er an der Musikhochschule „Franz Liszt“ in Weimar bei Nicolás Pasquet Dirigieren und Komposition bei Michael Obst. 2007 beendete er sein Studium und erhielt im selben Jahr den Ersten Preis beim internationalen Dirigier-Wettbewerb im Rahmen der Meisterklasse Yuri Simonov beim Liszt-Wagner Orchester, Budapest.

nach oben