Sans Souci

30. Juni - 8. Juli 2018

«Erwachen heiterer Gefühle bei der Ankunft auf dem Lande»

Es ist die Vollendung und Verkörperung einer Harmonie zwischen Kunst und Natur, das Schloss Sanssouci in Potsdam, welches sein Erdenker und Erbauer Friedrich der Grosse geschaffen hat. Mit einem weiten Blick in die Landschaft, inmitten der Natur, wollte der preussische König leben, arbeiten und seinen persönlichen Neigungen und künstlerischen Interessen nachgehen.


Nicht ganz so prächtig, aber nicht minder idyllisch thront die Alte Kirche mit schrankenloser Aussicht noch heute über der Bünzebene. Unzählige Musik- und Kunstwerke feierten das «Erwachen heiterer Gefühle bei der Ankunft auf dem Lande», wie Beethoven über den Kopfsatz seiner 6. Sinfonie «Pastorale» schreibt. In der Zeit der Romantik wurde die Natur als Spiegelbild der menschlichen Seele angesehen. Am Boswiler Sommer 2018 können die Besucher die Verbindung von Landlust und Musik am eigenen Leib erfahren: Die Klänge im Konzertraum und die Natur draussen gehen eine sanfte, aber unwiderstehliche Wechselwirkung ein, die das Erleben von Konzerten zu einzigartigen Geschehnissen werden lassen.


Der Boswiler Sommer ist erfüllt von farbenfrohem Treiben. Er wendet sich programmatisch dem einer von Landleben und Sorgen-Losigkeit inspirierten Musik ebenso zu wie er phantastische Musiker einlädt, die sich traumwandlerisch virtuos auf ihre Instrumente verstehen. Den Städten und pulsierenden Zentren unserer Zeit für Stunden entfliehen und in eine andere Welt und Aufmerksamkeit eintauchen zu können: Dies macht jedes Jahr den besonderen Reiz des Boswiler Sommers als Musikfestival auf dem Land aus. Wir laden Sie ein, dieses Jahr ganz besonders dem «Erwachen heiterer Gefühle bei der Ankunft auf dem Lande» zu lauschen und dabei bereichert und wolkenlos heiter zu werden.

Hier finden Sie die Konzertübersicht

Abonnemente

Mit einem Abonnement für den Boswiler Sommer können Sie Ihre Lieblingsmusik, Ihre Lieblingsinterpreten oder Ihr Lieblingsinstrument auf "Ihrem" ganz persönlichen Platz zum Vorzugspreis geniessen.

4-7 Konzerte buchen Sie mit einem Rabatt von 10%, 8-12 Konzerte sogar mit einer Ermässigung von 12% (ohne "Walk & Wonder" und Kinderkonzert)

Buchen Sie online, per Mail oder Tel. 056 666 12 85.

Hotelpartner Boswiler Sommer: Hotel Villmergen

Für die Besucher des Musikfestivals Boswiler Sommer bietet das Hotel Villmergen (15 Autominuten von Boswil entfernt) ein exklusives Package an. 

30.6.

Biber, Honegger, Strozzi, Merula

Walk & Wonder

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Eintritt: AUSVERKAUFT!

Biber, Honegger, Strozzi, Merula

Walk & Wonder

 

AUSVERKAUFT!

 

Sophie Klußmann Sopran
Rolf Lislevand Laute
Jonian Ilias Kadesha Violine
Vashti Hunter Violoncello
Arkady Shilkloper Alphorn

Werke u.a. von
Heinrich Ignaz Franz von Biber
Arthur Honegger
Barbara Strozzi
Tarquinio Merula


Walk and Wonder, wandern und sich wundern! Unbeschwert und froh entspannt führt der Weg zunächst zu einer Insel der Kontemplation: zu den Benediktinerinnen in Hermetschwil. Klostergeschichte und klösterliche Gegenwart berühren sich am Steilhang über der Reuss und laden zum musikalischen Intermezzo in der Klosterkirche ein. Im mittelalterlichen Herz des Habsburgerstädtchens Bremgarten begrüsst uns der Herr über den ehemaligen Muri-Amthof. In Eggenwil erwarten uns Mittagessen und Tafelmusik: Der festliche Barocksaal im Restaurant Sternen erinnert an das kleine Rokoko-Schloss Sanssouci in Potsdam. Nach einer Flusswanderung rechtsufrig der Reuss erfolgt der Abschluss bei den ehemaligen Strohbaronen in der herrschaftlichen Villa Isler in Wohlen.

Die Veranstaltung dauert von 09:00 - 17:00 Uhr.

In Kooperation mit Erlebnis Freiamt.

Moderation: Giada Marsadri, Peter Hägler (Erlebnis Freiamt)

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • b7b7aa4b-469b-4c51-b688-2eaaaf5ef89f
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180630T090000
  • 20180630T120000
  • Biber, Honegger, Strozzi, Merula: Walk & Wonder

30.6.

30. Juni - 8. Juli 2018

Boswiler Sommer - Sans Souci

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab jeweils 30 Minuten vor dem Konzert

30. Juni - 8. Juli 2018

Boswiler Sommer - Sans Souci

Vom 30. Juni bis 8. Juli 2018 treffen sich arrivierte Stars und junge Talente aus der ganzen Welt, um in der Alten Kirche des Künstlerhauses Boswil gemeinsam zu musizieren. 14 Konzerte, von der «Pastorella» mit Alphorn bis zur «Pastorale» von Beethoven.

 Hier finden Sie die Konzertübersicht.

«Erwachen heiterer Gefühle bei der Ankunft auf dem Lande»

Es ist die Vollendung und Verkörperung einer Harmonie zwischen Kunst und Natur, das Schloss Sanssouci in Potsdam, welches sein Erdenker und Erbauer Friedrich der Grosse geschaffen hat. Mit einem weiten Blick in die Landschaft, inmitten der Natur, wollte der preussische König leben, arbeiten und seinen persönlichen Neigungen und künstlerischen Interessen nachgehen.

Nicht ganz so prächtig, aber nicht minder idyllisch thront die Alte Kirche mit schrankenloser Aussicht noch heute über der Bünzebene. Unzählige Musik- und Kunstwerke feierten das «Erwachen heiterer Gefühle bei der Ankunft auf dem Lande», wie Beethoven über den Kopfsatz seiner 6. Sinfonie «Pastorale» schreibt. In der Zeit der Romantik wurde die Natur als Spiegelbild der menschlichen Seele angesehen. Am Boswiler Sommer 2018 können die Besucher die Verbindung von Landlust und Musik am eigenen Leib erfahren: Die Klänge im Konzertraum und die Natur draussen gehen eine sanfte, aber unwiderstehliche Wechselwirkung ein, die das Erleben von Konzerten zu einzigartigen Geschehnissen werden lassen.


Der Boswiler Sommer ist erfüllt von farbenfrohem Treiben. Er wendet sich programmatisch dem einer von Landleben und Sorgen-Losigkeit inspirierten Musik ebenso zu wie er phantastische Musiker einlädt, die sich traumwandlerisch virtuos auf ihre Instrumente verstehen. Den Städten und pulsierenden Zentren unserer Zeit für Stunden entfliehen und in eine andere Welt und Aufmerksamkeit eintauchen zu können: Dies macht jedes Jahr den besonderen Reiz des Boswiler Sommers als Musikfestival auf dem Land aus. Wir laden Sie ein, dieses Jahr ganz besonders dem «Erwachen heiterer Gefühle bei der Ankunft auf dem Lande» zu lauschen und dabei bereichert und wolkenlos heiter zu werden.

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • bbf73bde-ca8b-417c-b32d-9ad837341247
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180630T090012
  • 20180630T120012
  • 30. Juni - 8. Juli 2018: Boswiler Sommer - Sans Souci

30.6.

L. Mozart, Janáček, W.A. Mozart

Idylle

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 75.-/65.-/45.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Freiämter Wasserbüffeltatar mit
Blattsalat und Salsa Verde

Lammrack unter einer Senf-Kräuterkruste,
Ribelmaisbramata, Cocobohnen

Vanilleparfait mit frischen Beeren


Vegetarisches Menü
Eierschwämmli-Avocado-Tartar
mit Blattsalat und Salsa Verde

Paprika-Pilz-Apfelstroganoff,
Ribelmaisbramata, Cocobohnen

Vanilleparfait mit frischen Beeren

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
3-Gang Menü CHF 65.-
3-Gang Menü klein CHF 58.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

L. Mozart, Janáček, W.A. Mozart

Idylle

Arkady Shilkloper Alphorn
Jonian Ilias Kadesha Violine
CHAARTS Chamber Artists
Gábor Takács-Nagy Leitung

Leopold Mozart
Alphornkonzert «Pastorella»

Leoš Janáček
Idyll für Streichorchester

Wolfgang Amadé Mozart
Violinkonzert G-Dur KV 216


Der musikalische Bogen des Boswiler Sommers beginnt mit Leopold Mozarts Alphornkonzert «Pastorella» – und endet im Schlusskonzert im gewaltigen Klangpanorama Beethovens mit seiner 6. Sinfonie «Pastorale». Der Schafhirte in beiden Werken und das Alphorn bei Mozart stehen idealisiert für die Kontemplation des Landes, einer farbenfrohen Idylle, in der alles scheinbar einer natur- und gottgegebenen Ordnung folgt. Ein Sommer in der Bayerischen Idylle inspirierte Janáček zu seiner Streicherserenade, in der ganz konkrete Bezüge zum von ihm verehrten Antonín Dvořák und somit die Musik seiner böhmischen Heimat anklingen.

19.15 Uhr Meet Sophie Klußmann, Alte Kirche

22.15 Uhr Talk & Music mit den Solisten, Foyer. Mit Giada Marsadri, Eintritt frei.

Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • 4a076803-4047-4b8b-ae31-9ee9118453c6
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180630T201500
  • 20180630T231500
  • L. Mozart, Janáček, W.A. Mozart: Idylle

01.7.

Haydn, von Zemlinsky, Mendelssohn, Respighi

Maiblumen

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 10.30 Uhr, Eintritt: CHF 55.-/45.-/35.-/Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 13.15 Uhr
Gebratene Jakobsmuscheln
mit lauwarmer Mango und Curryschaum

Seetaler Schweinsfilet mit Pilzen gefüllt,
Püree vom Alten Schweden, Rüeblizweierlei und Broccoli

Saisonales Tiramisu


Vegetarisches Menü
Burrata-Ravioli mit lauwarmer Mango und Curryschaum

Geschmorter Sellerie, Püree vom Alten Schweden,
Rüeblizweierlei und Broccoli

Saisonales Tiramisu

 

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
3-Gang Menü CHF 65.-
3-Gang Menü klein CHF 58.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

Haydn, von Zemlinsky, Mendelssohn, Respighi

Maiblumen

Sophie Klußmann Sopran
casalQuartett
Jürg Dähler Viola
Anastasia Kobekina Violoncello

Joseph Haydn
Streichquartett B-Dur op. 76/4 «Sonnenaufgang»

Alexander von Zemlinsky
«Maiblumen blühten überall» für Sopran und Streichsextett

Felix Mendelssohn
Streichquartett a-Moll op. 13

Ottorino Respighi
«Il Tramonto – Abendrot»
für Sopran und Streichquartett

 

Ein Panorama von Meisterwerken präsentiert sich mit Haydns ungetrübter Heiterkeit und Mendelssohns ungestümer Jugendlichkeit. Die selten zu hörenden Lieder mit Streichern von Zemlinsky und Respighi stehen ihnen gleichrangig zur Seite. Respighis «Il Tramonto» und Zemlinskys «Maiblumen» sind reine musikalische Poesie, intensive Ausdruckskraft, kristallen und doch farbig in ihrer Instrumentierung und harmonisch delikat. Ob sanft, nachdenklich, freudvoll oder traurig, ergänzen sich Musik und Text eindrucksvoll.

Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • 847df352-9809-462d-8799-330ac14c35f7
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180701T110053
  • 20180701T140053
  • Haydn, von Zemlinsky, Mendelssohn, Respighi: Maiblumen

01.7.

Dowland, Pärt, Purcell, Britten

Lachrymae

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 65.-/55.-/45.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Kalte Suppentrilogie
(Gazpacho, Nektarinen- und Gurkenkaltschale)

Rosa gebratenes Roastbeef an rosa Pfefferhollandaise,
Thymian-Bratkartoffeln, Gemüseallerlei

Duett vom Schokoladenmousse


Vegetarisches Menü
Kalte Suppentrilogie
(Gazpacho, Nektarinen- und Gurkenkaltschale)

Röstipizza Margaritha mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum

Duett vom Schokoladenmousse 

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
3-Gang Menü CHF 65.-
3-Gang Menü klein CHF 58.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

Dowland, Pärt, Purcell, Britten

Lachrymae

Sophie Klußmann Sopran
Rolf Lislevand Laute
Max Baillie Viola
Felix Froschhammer Violine
CHAARTS Chamber Artists
Gábor Takács-Nagy Leitung

John Dowland
«Seven Tears» – Lieder und Musik für Sopran, Streicher und Laute

Arvo Pärt
«Fratres» für Violine solo & Streichorchester

Henry Purcell
Lieder und Arien für Sopran und Laute

Benjamin Britten
«Lachrymae» op. 48 –
Reflections on a song of Dowland für Viola und Streichorchester

 

Benjamin Brittens «Lachrymae», dramatisch und phantasievoll, gehört zu den wichtigsten Werken für Bratsche. Es sind Reflektionen zur Sammlung «Seven Tears» des englischen Renaissance-Meisters John Dowland, die – typisch für das elisabethanische Zeitalter – der Melancholie breiten Raum geben, ohne sich wirklich an Trauernde zu richten. Wie eine Vision klingen Dowlands herzerwärmende, poetische Lieder aus einer fernen Zeit zu uns hinüber – und berühren mit den ähnlich sinnlichen Klangfarben von grosser Einfachheit, mit denen der estnische Komponist Arvo Pärt berühmt wurde.

19.15 Uhr Meet Gábor Takács-Nagy, Alte Kirche. Mit Giada Marsadri, Eintritt frei

Dieses Konzert wird für «Weltklasse auf SRF2» aufgezeichnet.

Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • f2b5c12f-7aa2-452e-bf09-276853cd06f4
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180701T201540
  • 20180701T231540
  • Dowland, Pärt, Purcell, Britten: Lachrymae

02.7.

J.S. Bach, Groban, Piazolla, Reentko, Vivaldi

Wellenschlag

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 65.-/55.-/45.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Feuilleté von roh marinierter Lachsforelle mit Meerrettich,
Apfel und kleinem Blattsalat

Gebratene Maispoulardenbrust an Kräuterjus,
Blumenkohl-Zweierlei (Püree und gebratener Blumenkohl)

Beeren Mille-feuille


Vegetarisches Menü
Gemüsecarpaccio mit mariniertem Ziegekäse

Pikantes Blumenkohl-Curry mit Basmatireis

Beeren Mille-feuille

 

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
3-Gang Menü CHF 65.-
3-Gang Menü klein CHF 58.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

J.S. Bach, Groban, Piazolla, Reentko, Vivaldi

Wellenschlag

The Wave Quartet Marimbas
Jonian Ilias Kadesha Violine
Robin Müller Violine
CHAARTS Chamber Artists

Johann Sebastian Bach
Konzert E-Dur BWV 1042 für Violine und Orchester

Josh Groban
The Wandering Kind

Astor Piazzolla
La Muerte del Angel

Reentko
Danza non Danza

Astor Piazzolla
Libertango & Oblivion

Rodrigo y Gabriela
Tamacun

Antonio Vivaldi
Violinkonzert «Tempesta di Mare» (Seesturm) RV 253

Johann Sebastian Bach
Konzert C-Dur BWV 1061
für vier Marimbas und Streicher

 

Erst in den letzten Jahrzehnten hat das Marimbaphon in der westlichen Konzertmusik Einzug gehalten und hat mit spektakulären Adaptionen klassischer Stücke für Furore gesorgt. Aufgrund des respektvollen Umgangs mit dem Original sowie dem historisch informierten Ansatz, mit dem sich das Wave Quartett Bachs Werk nähert, ist das Konzert des Quartetts eine mitreissende Horizonterweiterung für alle Bach-Fans. Mit Abstechern zu originalen Violinkonzerten von Vivaldi und Bach (mit dem Marimbaphon als Continuo-Instrument) und populären aktuellen Stücken präsentiert das Quartett seine virtuose Kunst auf dem guatemaltekischen Nationalinstrument.

Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • d57c0c58-5bb6-4876-8190-977f0f25af50
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180702T201529
  • 20180702T231529
  • J.S. Bach, Groban, Piazolla, Reentko, Vivaldi: Wellenschlag

03.7.

Kinderkonzert

Wettermacher

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 14.30 Uhr, Eintritt: CHF 25.-/Kinder 10.-/Familienkarte 50.-

Kinderkonzert

Wettermacher

Christof Aegerter Firlifax der Wettermacher
Joachim Aeschlimann Erzähler
Camerata JSAG Streicherensemble
Anne Hinrichsen Leitung/Cembalo
 

Auf einem einsamen Planeten lebt der Wettermacher Firlifax. Dort hat er sich eine riesige Küche aufgebaut, in der er das Wetter für die Menschen auf der Erde kocht und braut.


Sein Wecker scheppert: Es ist März, bald soll der Frühling beginnen! Firlifax aber liegt noch tief in seinem Winterschlaf. Dann erklingt plötzlich Musik: Vivaldis Vier Jahreszeiten lassen das Erwachen der Natur erklingen, den blauen Himmel strahlen und die Blumen blühen. Diese herrlichen Klänge machen ihn munter und er beginnt in seiner Wetterküche zu kochen: Er schafft Farben, Wärme und sogar einen Schmetterling! Immer, wenn er diese schöne Musik hört, weiss er, dass es Zeit ist, das Wetter zu wechseln: zum Sommer, Herbst und Winter.


Eine Konzertproduktion mit Musik und Physik von «abendsfrüh» (www.abendsfrueh.ch) mit freundlicher Genehmigung von Roger Cahn.


Es spielt ein Streicherensemble aus dem eigenen Jugend-Sinfonieorchester des Künstlerhauses Boswil.


Für Kinder ab 6 Jahren.

Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • 083ccdc6-25f8-4163-95d4-f1fde37ac02c
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180703T150041
  • 20180703T180041
  • Kinderkonzert: Wettermacher

03.7.

Dvořák, Gulda

Wolkenlos

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 65.-/55.-/45.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Gebratene Riesengarnele mit Gurken-Tomatentatar
auf zweifarbigem Melonen-Carpaccio

Falsches Filet vom Seetaler Kalb an Aprikosen-Eierschwämmchenragoût,
Tortellini, Wurzelgemüse

Glacé vom Matcha-Grüntee mit weisser Schokoladensauce
und warmem Schokoladenküechli


Vegetarisches Menü
Gurken-Tomatentatar auf zweifarbigem Melonen-Carpaccio

Gebratenes Tofuschnitzel an Thymianrahm, Aprikosen-Eierschwämmchenragoût, Tortellini, Wurzelgemüse

Glacé vom Matcha-Grüntee mit weisser Schokoladensauce
und warmem Schokoladenküechli

 

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
3-Gang Menü CHF 65.-
3-Gang Menü klein CHF 58.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

Dvořák, Gulda

Wolkenlos

Anastasia Kobekina Violoncello
Sebastian Manz Klarinette
CHAARTS Chamber Artists
Gábor Takács-Nagy Leitung

Auftakt für Blasorchester, alpenländisch inspiriert


Antonin Dvořák
Serenade op. 44
für Bläser, Violoncello und Kontrabass


Friedrich Gulda
Konzert für Violoncello und Blasorchester

 

Friedrich Gulda war ein Genie am Klavier und ein Provokateur in der klassischen Musikszene. Den Lausbub gebend, narrte er Veranstalter, Presse und trieb das Wiener Establishment bis zur Weissglut. Mit seinem Cellokonzert landete er seinen grössten Erfolg als Komponist. Das unverblümte Ausspielen der Klischees alpenländischer Volksmusik in diesem virtuos angelegten Konzertwerk strebt unverhohlen nach guter Laune und wolkenlosem Gemüt, ohne die Grenze zum Seicht-Kommerziellen zu überschreiten. Ihm zur Seite steht Dvořák mit seiner divertimentohaften Serenade unter böhmischem Himmel.

 Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • c4285743-9fed-42ad-a24a-b80606a85d6c
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180703T201500
  • 20180703T231500
  • Dvořák, Gulda: Wolkenlos

04.7.

Benda, C.Ph.E. Bach, Friedrich der Grosse, Costanzi, Sollima

Sanssouci

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 65.-/55.-/45.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Vitello tonnato mit Rucolasalat und Tomaten

Rosa gebratene Entenbrust an Orangensauce,
Safrannudeln und Bratgemüse

Vanilleglacé im Schoko-Nussmantel
mit Kirschenkompott


Vegetarisches Menü
Mozzarella-Tomatentürmchen mit Rucolasalat

Quorn-Gemüseragoût an roter Curry-Rahmsauce,
Reisnudeln

Vanilleglacé im Schoko-Nussmantel
mit Kirschenkompott

 

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
3-Gang Menü CHF 65.-
3-Gang Menü klein CHF 58.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

Benda, C.Ph.E. Bach, Friedrich der Grosse, Costanzi, Sollima

Sanssouci

Henrik Wiese Flöte
José Gallardo Klavier
Giovanni Sollima Violoncello
CHAARTS Chamber Artists
Robin Müller Leitung

Franz Benda
Flötenkonzert e-Moll

Carl Philipp Emanuel Bach
Klavierkonzert d-Moll Wq. 23

Friedrich der Grosse
Grave für Flöte und Orchester

Giovanni Battista Costanzi
Sinfonia für Violoncello und Basso continuo

Giovanni Sollima
Fecit Neap. 17... Konzert für Violoncello und Streicher

 

Feldherr, Flötist, Schöngeist und Komponist in Personalunion: Eine einmalige Kombination in der Geschichte von Europas Monarchen. Friedrich dem Grossen bedeutete das Musizieren und Komponieren alles. Er holte bedeutende Musiker an seinen Hof, darunter Carl Philipp Emanuel Bach, der dreissig Jahre am preussischen Hof verbrachte. Dieses Konzert lässt den galanten Stil der Epoche ebenso wie deren Sturm und Drang wiederaufleben. Ein Widerhall dazu, temperamentvoll und zärtlich: das Cellokonzert des Virtuosen Giovanni Sollima, der durchaus eine Figur des 18. Jahrhunderts sein könnte.

Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • 029ab327-5746-4c9f-a702-d6b6c0b8fdff
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180704T201535
  • 20180704T231535
  • Benda, C.Ph.E. Bach, Friedrich der Grosse, Costanzi, Sollima: Sanssouci

05.7.

Strauss, Kreisler, Mozart, Paganini, Saraste, Prokofjew

Tarantella

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 70.-/60.-/45.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Bremgartner Fischsuppe mit Saibling und Gemüse

Braisierte Kalbskopfbäggli, Erbsenpüree und Ratatouille

Limetten-Parfait mit Erdbeersalat


Vegetarisches Menü
Aargauer Rüeblicrèmesuppe

Polentaschnitzel mit Steinpilzfüllung,
Erbsenpüree und Ratatouille

Limetten-Parfait mit Erdbeersalat

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
3-Gang Menü CHF 65.-
3-Gang Menü klein CHF 58.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

Strauss, Kreisler, Mozart, Paganini, Saraste, Prokofjew

Tarantella

Janoska Ensemble
Barbara Stegemann Oboe
Sebastian Manz Klarinette
Felix Froschhammer Violine
Timothy Ridout Viola
Lars Schaper Kontrabass
CHAARTS Chamber Artists

Strauss, Kreisler, Mozart, Paganini, Sarasate
«Janoska Style»

Sergei Prokofjew
Quintett g-Moll op. 39
für Oboe, Klarinette, Violine, Viola und Kontrabass

Ein beschwingter Abend im Janoska Style!

Stehen die vier Janoska-Brüder aus Bratislava auf der Bühne, kocht der Saal. Das Ensemble arrangiert die Stücke auf ganz eigene Art, lässt verschiedene Stile sich abwechseln, bereichern und akzentuieren. Ein virtuoser Tanz zwischen Gypsy-Elementen, romantischen Balladen und leicht swingendem Jazz. Ideal passt dazu der einmalige Charakter von Sergei Prokofjews Quintett op. 39, das vom Zirkus-Milieu inspiriert und als Ballettmusik geschrieben wurde und nicht selten nach Zirkuskapelle klingt.

Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • c5cc3786-e1f7-44bc-bbb4-d749736f5c63
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180705T201542
  • 20180705T231542
  • Strauss, Kreisler, Mozart, Paganini, Saraste, Prokofjew: Tarantella

06.7.

Kaleidoskope String Quartet, Novacek, Bittmann

Ragtime

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 19.45 Uhr, Eintritt: CHF 55.-/45.-/35.-/Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 18.00 Uhr
Geräucherte Entenbrusttranchen mit Taboulé-Salat,
Feta und Pinienkernen

Gebratene Lachstranche an rosa Pfefferschaum,
Venerereis und konfierte Tomaten

Himbeer-Roulade


Vegetarisches Menü
Mediterranes Grillgemüse mit Taboulé-Salat,
Feta und Pinienkernen

Gebratene Gemüsegaletten,
Venerereis und konfierte Tomaten

Himbeer-Roulade

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
3-Gang Menü CHF 65.-
3-Gang Menü klein CHF 58.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

Kaleidoskope String Quartet, Novacek, Bittmann

Ragtime

Jonian Ilias Kadesha Violine
Timothy Ridout Viola
José Gallardo Klavier
BartolomeyBittmann Violine, Mandoline, Cello
Peter Schlier Kontrabass
Kaleidoscope String Quartet

Kaleidoscope String Quartet
«Frühling» und andere Werke

John Novacek
Ragtimes: Intoxication; 4th Street Drag;
The Atlantic Side-Step; Waltzee,
in verschiedenen Besetzungen

BartolomeyBittmann
«Davids Tanz» und andere eigene Werke für Violine/Mandoline, Cello und Ensemble

Eine Premiere in jeder Hinsicht ist dieser Abend, an dem sich insgesamt neun Musiker zu einem virtuosen Husarenritt treffen. Trotz ihrer unterschiedlichen musikalischen Persönlichkeiten bildet bei allen der Jazz den Schlüssel zur musikalischen Freiheit, dessen Ursprung unter anderem der Ragtime ist. John Novacek schrieb seine Ragtimes den Grössen der US-Klassikszene auf den Leib und schickt dem Boswiler Sommer ziemlich exklusiv neues, aufregendes Notenmaterial. BartolomeyBittmanns mitreissende Nummern für Violine, Mandoline und Cello mit Streichern, frei von Konventionen, sorgen für fulminante, groovende Musik.

22.15 Uhr Talk & Music, Foyer
Giada Marsadri im Gespräch mit den Künstlern, Eintritt frei

Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85 

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • 853e4907-c8d6-4b89-a6cf-1138d1f4455c
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180706T201509
  • 20180706T231509
  • Kaleidoskope String Quartet, Novacek, Bittmann: Ragtime

07.7.

The Beatles

Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16:30 Uhr, Eintritt: CHF 60.-/50.-/35.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Standing Dinner, 19.00 Uhr
Zitronengrassüppchen in der Kaffeetasse; Vitello Basilico im
Weckglas; Mini-Gipfeli gefüllt mit Bresaola, Rauchlachs oder
Tomate und Mozzarella; Grissini mit Rohschinken; Melonen-
Fetasalat im Weckglas; Roastbeef-Cannelloni mit Ruccola

In kleinen Portionen serviert: Mägenwiler Poulet-Innenfilet
im Speckmantel auf Limonenrisotto; Wiener Schnitzel auf Bratkartoffeln; Bremgartner Lachforellenstreifen auf Rahmfenchel;
Burrata-Ravioli mit Tomatenragoût

Pfirsich-Trifle im Weckglas; Beerensalat mit Sauerrahmglacé;
Panna Cotta mit Früchtecoulis

Sämtliche Getränke sind im Preis inbegriffen.

 

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
CHF 65.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

The Beatles

Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band

Daniel Rohr Erzähler/Gesang
Stefan Gubser Erzähler
Lukas Langenegger Gesang
Levin Deger Gesang
Rockband & Orchester
Tobias Schwab Klavier

The Beatles
Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (1967)
u.a. With a Little Help from My Friends, Good Morning, When I'm Sixty-Four

Der Boswiler Sommer goes Beatles: Das wohl einflussreichste Album der Pop- und Rockgeschichte, Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band, voller Klangzauberei und surrealer Melancholie, wurde bereits bei seinem Erscheinen als Gesamtkunstwerk gefeiert. In einer Koproduktion mit dem Theater Rigiblick bringen 30 Musikerinnen und Musiker aus Rock und Klassik das legendäre Album auf die Bühne, dessen kreative Fantasie die Musikwelt für immer verändert hat. Kommen Sie auf eine Zeitreise: Die imaginäre Band der einsamen Herzen im Sommer der Flower-Power-Bewegung.

19.30 Uhr Meet Daniel Rohr u.a., Alte Kirche
Gianna Marsadri im Gespräch mit Protagonisten der Produktion, Eintritt frei

Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • d8c16be7-b45e-4153-996d-dbb37ab47441
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180707T170025
  • 20180707T200025
  • The Beatles: Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band

07.7.

The Beatles

Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 20.00 Uhr, Eintritt: CHF 60.-/50.-/35.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Standing Dinner, 19.00 Uhr
Zitronengrassüppchen in der Kaffeetasse; Vitello Basilico im
Weckglas; Mini-Gipfeli gefüllt mit Bresaola, Rauchlachs oder
Tomate und Mozzarella; Grissini mit Rohschinken; Melonen-
Fetasalat im Weckglas; Roastbeef-Cannelloni mit Ruccola

In kleinen Portionen serviert: Mägenwiler Poulet-Innenfilet
im Speckmantel auf Limonenrisotto; Wiener Schnitzel auf Bratkartoffeln; Bremgartner Lachforellenstreifen auf Rahmfenchel;
Burrata-Ravioli mit Tomatenragoût

Pfirsich-Trifle im Weckglas; Beerensalat mit Sauerrahmglacé;
Panna Cotta mit Früchtecoulis

Sämtliche Getränke sind im Preis inbegriffen.

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
CHF 65.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

The Beatles

Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band

Daniel Rohr Erzähler/Gesang
Stefan Gubser Erzähler
Lukas Langenegger Gesang
Levin Deger Gesang
Rockband & Orchester
Tobias Schwab Klavier

The Beatles
Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (1967)
u.a. With a Little Help from My Friends, Good Morning, When I'm Sixty-Four

Der Boswiler Sommer goes Beatles: Das wohl einflussreichste Album der Pop- und Rockgeschichte, Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band, voller Klangzauberei und surrealer Melancholie, wurde bereits bei seinem Erscheinen als Gesamtkunstwerk gefeiert. In einer Koproduktion mit dem Theater Rigiblick bringen 30 Musikerinnen und Musiker aus Rock und Klassik das legendäre Album auf die Bühne, dessen kreative Fantasie die Musikwelt für immer verändert hat. Kommen Sie auf eine Zeitreise: Die imaginäre Band der einsamen Herzen im Sommer der Flower-Power-Bewegung.

19.30 Uhr Meet Daniel Rohr u.a., Alte Kirche
Gianna Marsadri im Gespräch mit Protagonisten der Produktion, Eintritt frei

Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • 09415335-e5b6-4a95-88cf-644069663c5b
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180707T203000
  • 20180707T233000
  • The Beatles: Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band

08.7.

Mendelssohn-Bartholdy, Schubert, Brahms

Sorgenlos

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 10.30 Uhr, Eintritt: CHF 55.-/45.-/35.-/Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, 13.15 Uhr
Rohschinken vom Engadiner Alpenschwein und
Gartenkräutersalat an Himbeerdressing im Parmesankörbli

Tagliata von der SwissPrim Huft an Rotweinjus,
dazu Kräuter-Risotto

Sommerpudding


Vegetarisches Menü
Gebratene Eierschwämmli und Gartenkräutersalat
an Himbeerdressing im Parmesankörbli

Mediterran gefüllte Zucchetti mit Tomatenragoût,
dazu Kräuter-Risotto

Sommerpudding

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
3-Gang Menü CHF 65.-
3-Gang Menü klein CHF 58.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

Mendelssohn-Bartholdy, Schubert, Brahms

Sorgenlos

Trio Gaspard
Jonian Ilias Kadesha Violine
Vashti Hunter Violoncello
Nicolas Rimmer Klavier
José Gallardo Klavier
Timothy Ridout Viola

Felix Mendelssohn-Bartholdy
Klaviertrio d-Moll op. 49

Franz Schubert
Allegro a-Moll «Lebensstürme» für Klavier vierhändig

Johannes Brahms
Klavierquartett g-Moll op. 25

 

«Wer die Musik liebt, kann nie ganz unglücklich werden.» – Das Franz Schubert zugeschriebene Zitat steht über dieser Matinee mit Meisterwerken voller Lebensenergie, fern von Kummer und Sorgen und voller Offenbarungen. Schuberts grosser, für seine Schubertiaden geschriebener und erst später als «Lebensstürme» überschriebener Sonatensatz, steht zwischen zwei Meisterwerken der Kammermusik. Gehen bei Mendelssohn Wehmut, Geisterspuk und romantische Leidenschaft Hand in Hand, so klingt Brahms' g-Moll Quartett mit dem berühmten «Rondo alla Zingarese» aus.

Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • 2403b847-e0be-4acf-b245-90179d88c1bb
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180708T110029
  • 20180708T140029
  • Mendelssohn-Bartholdy, Schubert, Brahms: Sorgenlos

08.7.

Beethoven, Schuhmann

Pastorale

Musikfestival Boswiler Sommer

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 17.30 Uhr, Eintritt: AUSVERKAUFT!

Konzertmenü, 20.15 Uhr
Rinds-Pastrami mit Chili, Peccorino, Tomaten,
Olivenöl und Gartenkräutern

Im Seetalerheu pochierter Kalbshohrücken an Thymianschaum,
Sautierte Kartoffelgnocchi, Glasierte Kefen

Pfirsich-Trifle mit Melisse-Glacé


Vegetarisches Menü
Sommerliches Gemüsetatar mit Chili, Peccorino,
Tomaten, Olivenöl und Gartenkräutern

Kartoffelgnocchi mit Eierschwämmli, Petersilie,
Rahm und getrockneten Tomaten

Pfirsich-Trifle mit Melisse-Glacé

 

Serviert vom Hotel Krone, Lenzburg
3-Gang Menü CHF 65.-
3-Gang Menü klein CHF 58.-
Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich.

Beethoven, Schuhmann

Pastorale


AUSVERKAUFT!

Hanna Rasche Horn
Joan Bernat Horn
Gaetan Lagrange Horn
Tomas Gallart Horn
Jonian Ilias Kadesha Violine
Vashti Hunter Violoncello
Nicolas Rimmer Klavier
CHAARTS Chamber Artists
Gábor Takács-Nagy Leitung

Ludwig van Beethoven
Tripelkonzert C-Dur op. 56

Robert Schumann
Konzertstück für vier Hörner und Orchester F-Dur op. 86

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 «Pastorale»

Kaum ein anderes Instrument symbolisiert Land und Natur so sehr wie das Horn. Sein ursprünglicher Zweck als Signal- und Jagdhorn und schliesslich seine orchestrale Verwendung für romantische Klangfülle prädestinieren es als Soloinstrument für das Abschlusskonzert des Boswiler Sommers. Paradestück ist Schumanns berühmtes Konzertstück für 4 Hörner, von ihm selbst als «etwas ganz curioses» bezeichnet. Zweimal Beethoven steht ihm zur Seite: das Tripelkonzert und die grosse, mit «Pastorale» überschriebene 6. Sinfonie. Der Stadtmensch Beethoven idealisiert das Landleben und die Natur in der ersten Programmmusik seiner Zeit.

17.00 Uhr Meet Jonian Ilias Kadesha, Alte Kirche
Giada Marsadri im Gespräch mit dem Festival Artist, Eintritt frei

 Vorverkauf auch möglich per Mail oder Tel. 056 666 12 85

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-sommer
  • 740e3581-2728-48b2-9434-c41e2dd31cfb
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20180619T094944
  • 20180708T180003
  • 20180708T210003
  • Beethoven, Schuhmann: Pastorale
nach oben