Boswiler Meisterkonzerte

Boswiler Meisterkonzerte - Klassik von internationalem Format

Die Konzertreihe von internationalem Format. Kammermusik vom Feinsten, Solisten von Weltruf, junge umwerfende Talente der Klassikszene oder Konzerte mit führenden Kammerorchestern und Ensembles. Grosse Namen, Highlights der Musikliteratur aus fünf Jahrhunderten und neu (wieder) zu entdeckende Musik bieten einem breiten Publikum das Beste, was die Alte Kirche zum Klingen bringt. Vor dem Konzert bringt Sie «Boswil im Gespräch» in Kontakt mit den Interpreten. Nach dem Konzert klingt der Anlass kulinarisch aus mit einem Meisterkonzert-Menü im Künstlerhaus.

Konzertkalender und Online-Vorverkauf

 

Sonntag, 14. Januar, 17.00 Uhr
Julia Schröder Septett

Sonntag, 4. Februar, 17.00 Uhr
Sharon Kam Quintett

Sonntag, 11. März, 17.00 Uhr
Giovanni Sollima & Giuseppe Andaloro

Sonntag, 6. Mai, 17.00 Uhr
Ian Bostridge & Julius Drake

Sonntag, 20. Mai, 17.00 Uhr
Trevor Pinnock & Friends

Sonntag, 9. September, 17.00 Uhr
Stephen Kovacevich

Sonntag, 14. Oktober, 17.00 Uhr
Sebastian Bohren & Chaarts

Sonntag, 25. November, 17.00 Uhr
Cuarteto Quiroga

 

Programmation: Andreas Fleck, Michael Schneider, Peter Wipf 

Meisterkonzert-Menüs
Bei den Meisterkonzerten serviert das Gasthaus Sternen, Boswil im Restaurant des Künstlerhauses, direkt neben der Alten Kirche ein Konzertmenü. Eine Anmeldung bis zwei Tage vor dem Konzert (bis Freitag) ist unerlässlich. 

Entweder online oder per Mail oder Telefon +41 56 666 12 85

Abonnemente

Für die Boswiler Meisterkonzerte sind auch Abonnements erhältlich. Zu bestellen sind sie online per E-Mail oder Telefon 056 666 12 85

 Meisterkonzert mit John Williams & John Etheridge Ausschnitt

26.11.

Boswiler Meisterkonzert

Alina Ibragimova, Cédric Tiberghien

Boswiler Meisterkonzerte

  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 70.-/55.-/45.- /Stud./Lehrl. CHF 25.- / Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert
3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil

Hirschcarpaccio mit Parmesan und Olivenöl
*
Rindsgeschnetzeltes Stroganoff
Butterreis
Kefen
*
Gebrannte Crème mit Vanilleglacé
und Früchtespiess

Die Plätze sind limitiert,
eine Reservation ist unerlässlich

Boswiler Meisterkonzert

Alina Ibragimova, Cédric Tiberghien

Alina Ibragimova, Violine
Cédric Tiberghien, Klavier 

César Franck (1822–1890)
Sonate A-Dur für Violine und Klavier

Eugène Ysaÿe (1858–1931)
Poème élégiaque op. 12

Louis Vierne (1870–1937)
Sonate für Violine und Klavier op. 23 

Zwei der gefragtesten jungen Künstler ihrer Generation mit ihrem Boswiler Debüt: die russische Geigerin Alina Ibragimova und der französische Pianist Cédric Tiberghien. Emotionalität und Individualität auf der einen, Intensität und Spontaneität auf der anderen Seite - dies sind nur einige der Charakteristika, mit denen das Spiel der beiden Musiker gerühmt wird. Ungewöhnlich und gleichzeitig delikat auch ihr Konzertprogramm, darunter die zu Unrecht nur wenig gespielte Violinsonate von Louis Vierne: farbig, stimmungsvoll und voller Lyrik.

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Der Musikjournalist Thomas Meyer im Gespräch
mit Alina Ibragimova und Cédric Tiberghien

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-meisterkonzerte
  • c000de2d-accc-498f-8c1c-63d26c0129b0
  • Künstlerhaus Boswil, Alte Kirche
  • 20171116T134556
  • 20171126T170000
  • 20171126T200000
  • Boswiler Meisterkonzert: Alina Ibragimova, Cédric Tiberghien

14.1.

Boswiler Meisterkonzert

Julia Schröder Septett

Boswiler Meisterkonzerte

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 60.-/45.-/35.-/ Stud. u. Lehrl. CHF 25/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert 3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil im Restaurant
des Künstlerhauses. Die Platzzahl ist beschränkt, eine Reservation ist unerlässlich.

· Nüsslisalat mit Ei und Croutons an französischer Sauce
· Schweinssaltimbocca an Marsala-Sauce
· Pilz-Risotto
· Brüsseler Waffeln mit warmen Kirschen und Rahm
 

Boswiler Meisterkonzert

Julia Schröder Septett

Julia Schröder, Violine
Katya Polin, Viola
Mara Miribung, Violoncello
Daniel Szomor, Kontrabass
Carles Cristobal, Fagott
Konstantin Timokhine, Horn
Francesco Spendolini, Klarinette 

Franz Berwald (1796–1868)
Septett B-Dur
Joseph Haydn (1732–1809)
Streichtrio Nr. 2 B-Dur op. 53
Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Septett Es-Dur op. 20

Ein Wiederhören in Boswil mit der charismatischen Geigerin Julia Schröder als Primaria grosser Kammermusik. Modernes oder barockes Violinspiel und auch stilistische «Nebengleise» wie der Tango und die Improvisation ziehen sie in ihren Bann. Als Konzertmeisterin namhafter Ensembles zeigt sie immer wieder, wie gut sie es versteht, ihre Mitmusiker auf höchst faszinierende musikalische Reisen zu führen. Die Streichtrios von Haydn stehen dem Niveau seiner Streichquartette in nichts nach, und Berwald schafft es gekonnt, aus dem Schatten Beethovens herauszutreten.

«Da ist eine Musikerin am Werk, die verliebt ist in jede Note.» (Basler Zeitung)

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Thomas Meyer im Gespräch mit den Musikern

 

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-meisterkonzerte
  • 8fc19444-9908-4b99-be64-4bc3f42b370a
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20171116T134556
  • 20180114T170055
  • 20180114T200055
  • Boswiler Meisterkonzert: Julia Schröder Septett

04.2.

Boswiler Meisterkonzert

Sharon Kam Quintett

Boswiler Meisterkonzerte

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 70.-/55.-/45.-/ Stud. u. Lehrl. CHF 25.-/Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert 3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil im Restaurant
des Künstlerhauses. Die Platzzahl ist beschränkt, eine
Reservation ist unerlässlich.


· Gemischte Teigtaschen an Schnittlauchbutter
· Pouletbrust gefüllt mit Dörrtomaten an
  Portweinsauce
· Bäckerinnen-Kartoffeln, Bohnenbündel
· Frischer Fruchtsalat
 

Boswiler Meisterkonzert

Sharon Kam Quintett

Sharon Kam, Klarinette
Isabelle van Keulen, Violine
Ulrike-Anima Mathé, Violine
Volker Jacobsen, Viola
Gustav Rivinius, Violoncello

Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791)
Klarinettenquintett A-Dur KV 581
Max Reger (1873–1916)
Klarinettenquintett A-Dur op. 146
Johannes Brahms (1833–1897)
Klarinettenquintett h-Moll op. 115

Der Abend des Klarinettenquintetts! Die israelische Klarinettistin Sharon Kam kehrt mit vier Freunden nach Boswil zurück: zu einem faszinierenden Parcours durch die wohl bedeutendsten Werke der Kammermusik mit Klarinette. Während Brahms und Mozart zu den oft aufgeführten Meisterwerken gehören, ist Reger als Komponist etwas in den Hintergrund getreten und wieder zu entdecken. Sharon Kam selber beschreibt die Werke als «leicht, zart und sprudelnd» (Mozart),«episch und in einem erlösend-lächelnden Gefühl endend» (Reger) und «mit zum Sterben schöner Traurigkeit» (Brahms).

«Einfach unerhört, was Sharon Kam an gestalterischen Nuancen und klanglichen Geheimnissen vorrätig hat.» (Neue Zürcher Zeitung)


Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Thomas Gartmann im Gespräch mit den Musikern
 
 

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-meisterkonzerte
  • af7659a7-281c-47e8-82d1-9fcc727d043b
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20171116T134556
  • 20180204T170001
  • 20180204T200001
  • Boswiler Meisterkonzert: Sharon Kam Quintett

11.3.

Boswiler Meisterkonzert

Giovanni Sollima & Giuseppe Andaloro

Boswiler Meisterkonzerte

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 60.-/45.-/35.-/ Stud. u. Lehrl. CHF 25/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert 3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil im Restaurant
des Künstlerhauses. Die Platzzahl ist beschränkt, eine
Reservation ist unerlässlich.

· Gemüseterrine mit Tomatenconfit und kleinem Salatbouquet
· Rindfleischvogel an Rotweinsauce
· Kartoffelstock, Rüebli
· Vanille-Tonkabohnen-Creme mit Kaffeesauce

Boswiler Meisterkonzert

Giovanni Sollima & Giuseppe Andaloro

Giovanni Sollima, Violoncello
Giuseppe Andaloro, Klavier 

Ludwig van Beethoven (1770–1828)
Sonate für Cello und Klavier A-Dur op. 69
Giovanni Sollima (*1962)
Tema III del «Bell’Antonio»,
Anphesibene da «Il bestiario di Leonardo»
Dimitri Schostakowitsch (1906–1975)
Cellosonate d-Moll op. 40


Um Giovanni Sollima, der in Palermo aufwuchs, wird in Italien ein Starkult betrieben, wie er ansonsten nur Opernsängern widerfährt. Mit einem fast klischeehaft sizilianischen Temperament ausgestattet, gehört der Komponist und Virtuose zum gegenwärtigen Italien und wirkt gleichzeitig wie eine archetypische Figur aus dem 18. Jahrhundert. Sollimas Musik ist sinnlich, virtuos und berauschend. Sein Kammermusikpartner ist der preisgekrönte Sizilianer Giuseppe Andalaro (u.a. Busoni-Wettbewerb): Gemeinsam lassen sie die grosse Zeit italienischer Meisterinterpreten aufleben.

«He makes me look like a pussycat!»
(Der Cellist Yoyo Ma über Giovanni Sollima)

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Andreas Fleck im Gespräch mit den Musikern

 

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-meisterkonzerte
  • f460067e-714d-488d-a6f5-470d848e5e48
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20171116T134556
  • 20180311T170022
  • 20180311T200022
  • Boswiler Meisterkonzert: Giovanni Sollima & Giuseppe Andaloro

06.5.

Boswiler Meisterkonzert

Ian Bostridge & Julius Drake

Boswiler Meisterkonzerte

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 70.-/55.-/45.-/ Stud. u. Lehrl. CHF 25.-/Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert 3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil im Restaurant
des Künstlerhauses. Die Platzzahl ist beschränkt, eine
Reservation ist unerlässlich.

· Kresse-Cremesuppe mit Rauchlachsstreifen
· Rindshuftmedaillon an Sauce Béarnaise
· Kartoffelkroketten, Spargelgemüse
· Erdbeertörtli 

Boswiler Meisterkonzert

Ian Bostridge & Julius Drake

Ian Bostridge, Tenor
Julius Drake, Klavier 

Franz Schubert (1797–1828)
Die schöne Müllerin D 795
Liederzyklus nach Gedichten von Wilhelm Müller

Beide Interpreten gehören zu den Besten ihres Fachs: Der Tenor Ian Bostridge und der Liedbegleiter Julius Drake. Nachdem sie mit ihrem Paradestück, Schuberts «Winterreise», am Boswiler Sommer 2016 brilliert und bewegt haben, kehren sie mit einem Liedrezital zurück in die Alte Kirche. Was Bostridge, wie die NZZ festhielt, anderen Interpreten voraushabe, sei die intellektuelle Auseinandersetzung mit seinem Repertoire, was zu aussergewöhnlich durchdrungenen Interpretationen führe. Gemeinsam mit Julius Drake, der in der grossen Tradition englischer Liedbegleiter nach Gerald Moore steht, erwartet die Zuhörer ein aussergewöhnlicher Abend.

«Ein episches Erlebnis.» (Der Spiegel)

Boswil im Gespräch, nach dem Konzert
Stefanie Braun im Gespräch mit den Musikern

 

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-meisterkonzerte
  • 569c7a59-e9d2-40c8-9686-a8cc1cbf9fbc
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20171116T134556
  • 20180506T170033
  • 20180506T200033
  • Boswiler Meisterkonzert: Ian Bostridge & Julius Drake

20.5.

Boswiler Meisterkonzert

Trevor Pinnock & Friends

Boswiler Meisterkonzerte

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 70.-/55.-/45.-/ Stud. u. Lehrl. CHF 25.-/Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert 3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil im Restaurant des Künstlerhauses.
Die Platzzahl ist beschränkt, eine Reservation ist unerlässlich.

· Melone mit Rohschinken
· Lammfilet an Rosmarinsauce
· Neue Bratkartoffeln, Ratatouille
· Früchtecreme mit Rahm
 

Boswiler Meisterkonzert

Trevor Pinnock & Friends

Trevor Pinnock, Cembalo
Sophie Gent, Violine
Matthew Truscott, Violine
Jonathan Manson, Viola da Gamba 

Carolus Hacquart (1640 –1701)
Harmonia Parnassia Sonatorum d-Moll op. 2/3
Johann Jakob Froberger (1616–1667)
Suite Nr. 12 C-Dur
Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Sonate G-Dur
Zwei Präludien und Fugen aus dem
«Wohltemperierten Klavier»
Johann Gottlieb Goldberg (1727–1756)
Sonate C-Dur
Dietrich Buxtehude (1637–1707)
Sonate für Violine, Viola da Gamba und Continuo op. 2/3
Georg Friedrich Händel (1685–1759)
Sonate B-Dur op. 2/3

Seit Trevor Pinnock 1972 The English Concert gründete, gehört er zu den Pionieren in der Wiederentdeckung und historischen Aufführung Alter Musik. Als Dirigent setzt er sich für die Aufführung barocker und klassischer Musik auf Originalinstrumenten ein; zudem geniesst er einen aussergewöhnlichen Ruf als Cembalist. Für seine Boswiler Premiere bringt er drei befreundete Musiker und ein eigenes Cembalo mit – in einem klangprächtigen barocken Programm mit deutscher und flämischer Musik. Zweifellos ein ausserordentliches Erlebnis.
«The complete musician.» (The Times)

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Anna Kardos im Gespräch mit den Musikern

 

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-meisterkonzerte
  • 3b15f146-3268-4e1e-a60b-6a6883e10d7a
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20171116T134556
  • 20180520T170037
  • 20180520T200037
  • Boswiler Meisterkonzert: Trevor Pinnock & Friends

09.9.

Boswiler Meisterkonzert

Stephen Kovacevich

Boswiler Meisterkonzerte

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 75.-/60.-/50.-/ Stud. u. Lehrl. CHF 25.-/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert 3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil im Restaurant
des Künstlerhauses. Die Platzzahl ist beschränkt,
eine Reservation ist unerlässlich.

· Bunter Blattsalat mit lauwarmen Pilzen
  an Feigen-Balsamico-Dressing
· Geschmorte Kalbshaxe
· Getrüffelter Kartoffelstock, Rosenkohl
· Vermicelles mit Meringue und Rahm 

Boswiler Meisterkonzert

Stephen Kovacevich

Stephen Kovacevich, Klavier 

Alban Berg (1885–1935)
Klaviersonate op. 1
Franz Schubert (1797–1828)
Sonate A-Dur D 959
Johannes Brahms (1833 –1897)
Ballade Nr. 4 B-Dur op. 10
Intermezzo Nr.1 b-Moll op. 119
Intermezzo Nr. 4 As-Dur op. 76
Ludwig van Beethoven (1770 –1827)
Sonate As-Dur op. 110

Nach Trevor Pinnock im Mai kommt mit Stephen Kovacevich im September nochmals ein bedeutender Musiker derselben Generation an die Boswiler Meisterkonzerte. Seit 1961 als Pianist tätig, u.a. gemeinsam mit der legendären Cellistin Jacqueline du Pré, heiratete Stephen Kovacevich 1974 die Jahrhundert-Pianistin Martha Argerich und profilierte sich seit den 1980er Jahren auch als Dirigent. Schon früh wurden Kovacevichs Artikulationsfähigkeit und Ausdruckskraft als Pianist gelobt, mit der er sich vor allem den Sonaten Beethovens widmet, aber auch Mozart, Schubert, Schumann, Chopin und Brahms sowie Komponisten der klassischen Moderne wie Bartók, Berg und Strawinski.

«Ein Muster musikalischer und intellektueller Klarheit.» (The Guardian)

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
David Schwarb im Gespräch mit Stephen Kovacevich

 

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-meisterkonzerte
  • fa93247a-5497-43a8-9fd4-ee16b335b2c9
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20171116T134556
  • 20180909T170020
  • 20180909T200020
  • Boswiler Meisterkonzert: Stephen Kovacevich

14.10.

Boswiler Meisterkonzert

Sebastian Bohren & Chaarts

Boswiler Meisterkonzerte

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 70.-/55.-/45.-/ Stud. u. Lehrl. CHF 25.-/Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert 3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil im
Restaurant des Künstlerhauses. Die Platzzahl ist beschränkt,
eine Reservation ist unerlässlich.

· Kürbiscremesuppe mit Kernen und Öl
· Aargauer Braten an Zwetschgensauce
· Kartoffelgratin, Glasierte Rüebli
· Kaiserschmarrn mit Zwetschgenkompott
 

Boswiler Meisterkonzert

Sebastian Bohren & Chaarts

Sebastian Bohren, Violine
Chamber Artists Orchestra
Gábor Tákacs-Nagy, Leitung 

Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791)
Violinkonzert G-Dur KV 216
Violinkonzert A-Dur KV 219
Sinfonie A-Dur KV 201

Sebastian Bohren beeindruckte als Festival Artist am Boswiler Sommer 2015, Gábor Tákacs-Nagy, der von Musikern wie Andras Schiff oder Martha Argerich wegen seiner klugen und leidenschaftlichen Musikalität hoch geschätzt wird, als Dirigent der Chaarts am Boswiler Sommer 2017. Mit einem reinen Mozart-Programm kehren sie nach Boswil zurück. Sowohl die beiden Violinkonzerte in A- und G-Dur als auch die A-Dur-Sinfonie KV 201 sind Werke des 18/19-jährigen Komponisten, entstanden in Salzburg in den Jahren 1774 und 1775. Spielfreude, Heiterkeit, aber auch Tiefsinn, Melancholie – ein wunderbares Programm, das die ganze Palette menschlicher Emotionen vereint.

«Chaarts erreicht interpretatorische Tiefe, die elektrisierender kaum sein könnte.» (Klassik heute)

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Anna Kardos im Gespräch mit den Musikern

 

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-meisterkonzerte
  • 8397e640-4037-4c3d-a669-2ede911d6e36
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20171116T134556
  • 20181014T170024
  • 20181014T200024
  • Boswiler Meisterkonzert: Sebastian Bohren & Chaarts

25.11.

Boswiler Meisterkonzert

Cuarteto Quiroga

Boswiler Meisterkonzerte

  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • Abendkasse ab 16.30 Uhr, Eintritt: CHF 60.-/45.-/35.-/ Stud. u. Lehrl. CHF 25/ Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt

Konzertmenü, nach dem Konzert 3-Gang-Menü CHF 48.–
serviert vom Gasthaus Sternen Boswil im Restaurant
des Künstlerhauses. Die Platzzahl ist beschränkt, eine
Reservation ist unerlässlich.

· Pilzterrine mit Balsamico und kleinem Salatbouquet
· Kalbsvoressen
· Polenta, Baumnussspinat
· Apfelstrudel mit Vanillesauce

Boswiler Meisterkonzert

Cuarteto Quiroga

Cuarteto Quiroga
Aitor Hevia, Violine
Cibrán Sierra, Violine
Josep Puchades, Viola
Helena Poggio, Violoncello

Juan Crisóstomo de Arriaga (1806–1826)
Streichquartett Nr. 1 d-Moll
Alberto Ginastera (1916–1983)
Streichquartett Nr. 1 op. 20
Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Streichquartett Nr. 5 A-Dur op. 18/5

Das Cuarteto Quiroga, benannt nach dem galizischen Violin-Virtuosen Manuel Quiroga, gehört zu den dynamischsten Ensembles der jungen Streichquartett-Generation und entfaltet von Spanien aus eine breitgefächerte Konzerttätigkeit. In seiner Boswiler Meisterkonzert-Premiere steht neben Beethoven der jung verstorbene, geniale Beethoven-Zeitgenosse Juan Arriaga, daneben aber auch das impulsive und klanglich spektakuläre erste Streichquartett des Argentiniers Alberto Ginastera. Ein fulminantes musikalisches Herbstprogramm!

«Leidenschaftlicher Klang, atemberaubende Intonation.» (Münchner Merkur)

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Peter Wipf im Gespräch mit den Musikern

 

  • http://www.kuenstlerhausboswil.ch/ort-der-musik/boswiler-meisterkonzerte
  • 0f88892d-e28b-4762-9122-e478784736a9
  • Alte Kirche, Künstlerhaus Boswil
  • 20171116T134556
  • 20181125T170056
  • 20181125T200056
  • Boswiler Meisterkonzert: Cuarteto Quiroga
nach oben